FAQ Keramikversiegelung

Keramikversiegelung - 17 Fragen und Antworten

Bei der Keramikversiegelung handelt es sich um eine äusserst empfehlenswerte Investition, schliesslich schützt die Versiegelung den Autolack zuverlässig und langanhaltend vor schädlichen Einflüssen und Verschmutzungen. Haben Sie Fragen zu diesem besonderen Schutz? Keramikversiegelung - 17 Fragen und Antworten.

Das Fahrzeug versiegeln, warum?

Die tägliche Nutzung, die Strassenverhältnisse und auch die Witterung setzen dem Fahrzeug zu. Sind es im Sommer Baumharz, Vogelkot, Blütenstaub und verstärkte UV-Strahlung, werden im Winter Eis und Streusalz für den Lack gefährlich.

Für einen zuverlässigen und langanhaltenden Schutz des Fahrzeuglacks wird eine professionelle Keramikversiegelung empfohlen. Sie schützt den Lack nicht nur vor äusseren Einflüssen, sondern sorgt zudem noch für einen umfassenden Werterhalt des Fahrzeugs.

Ist Keramik- gleich Nanoversiegelung?

Ja und Nein, denn fast die vollständige Chemie der modernen Autopflege basiert auf Nanotechnologie. Den Begriff Nanoversiegelung ausschliesslich für die Keramikversiegelung zu verwenden ist somit nicht möglich und sogar falsch.

Das Wort Nano bedeutet zudem lediglich, dass die Verbindungen bzw. Strukturen der Wirkpartikel bzw. die Partikel selbst äusserst fein sind. Dadurch wird ein besserer Oberflächenwirkungsgrad erzielt. Und dies unabhängig davon, ob es sich um Versiegelung, Politur oder anderes handelt.

Keramikversiegelung vs. Wachsen - was ist der Unterschied?

Wachs sowie andere klassische Versiegelungen bringen zwar den gewünschten Wet Look als sehr gute optische Eigenschaft, doch ihre Kratzfestigkeit ist relativ gering. Ebenso ihre Bindung an der Lackoberfläche. Die Folge ist eine leichte Entfernbarkeit dieser Versiegelungen.

Die Keramikversiegelung hingegen basiert auf Siliziumoxid, welches der Versiegelung die besondere Härte verleiht. Zudem verbindet sich die Keramikversiegelung dauerhaft mit dem Lack, sodass eine Entfernung nur sehr schwer möglich ist.

Was ist eine Keramikversiegelung?

Diese besondere Versiegelung bietet starken Schutz durch ihre aussergewöhnliche Härte und besticht zudem durch ihre hohe wasserabweisende Eigenschaft. Dieser Lotus-Effekt sorgt für eine selbstreinigende Wirkung und damit einhergehend für eine stets einwandfreie und saubere Erscheinung des Fahrzeugs. Diese positiven Eigenschaften bleiben bis zu 5 Jahre erhalten.

Kann die Keramikversiegelung auch von Laien durchgeführt werden?

Ja, auch ein Laie kann sein Fahrzeug mit einer Keramikversiegelung versehen. Allerdings wird die Durchführung der Arbeit durch einen Profi empfohlen, denn schon der kleinste Fehler kann die gesamte Arbeit zunichtemachen und für eine unschöne Optik oder lückenhaften Schutz sorgen.

Wichtig ist bei der Keramikversiegelung des Autos vor allem die optimale Vorbereitung des Fahrzeuglacks. Anschliessend muss die Versiegelung fachgerecht aufgetragen werden. Dazu bedarf es neben spezieller Applikatoren auch Suedetücher.

Unbedingt sollten sich Versiegelungs-Laien zudem über die Eigenschaften des Versiegelungsmittels informieren und auch die Verarbeitungsempfehlungen des Herstellers strikt beachten.

Ist eine Keramikversiegelung auch bei folierten Autos möglich?

Ob ein folienbeschichtetes Fahrzeug keramikversiegelt werden kann hängt von zwei Faktoren ab: von der Folienbeschaffenheit sowie davon, ob das Versiegelungsmittel für die Folienversiegelung geeignet ist. Denn einige Keramikversiegelungen enthalten Lösungsmittel, welche die starke Verbindung mit dem Fahrzeuglack ermöglichen. Folien hingegen werden durch Lösungsmittel angegriffen und stark in Mitleidenschaft gezogen.

Es gibt jedoch einige Keramikversiegelungen, welche auch für Folien gut verträglich sind. Allerdings weisen diese eine geringere Härte sowie niedrigere Resistenz gegen Kratzer auf.

Keramikversiegeltes Auto wachsen?

Ein bereits keramikversiegeltes Fahrzeug zu wachsen ist möglich, jedoch nicht sinnvoll. Der Grund liegt schlichtweg darin, das diese Toppings keine Verbindung mit der harten Keramikversiegelung eingehen können. Schliesslich schützt diese Versiegelung nicht nur den Lack, sondern blockt zudem Oberflächenverschmutzungen zuverlässig ab.

Die Folge: bereits bei der Abnahme mit dem Finishingtuch wird die gesamte Wachsschicht wieder abgetragen. Falls dies nicht geschieht, verschwindet die Wachsschicht jedoch spätestens bei der nächsten Wagenwäsche.

Mit dem keramikversiegelten Auto in die Waschanlage?

Der Besuch einer Waschanlage ist mit einem keramikversiegelten Auto selbstverständlich problemlos möglich. Dennoch sollte auch, auch wenn der Fahrzeuglack durch die Versiegelung bestens geschützt ist, auf eine moderne Waschanlage ohne aggressive chemische Zusätze und mit kratzfreien Mikrofaserstreifen anstatt Bürsten geachtet werden.

Handwäsche, was ist zu beachten?

Bei der Handwäsche von keramikversiegelten Fahrzeugen sollte auf spezielle Reinigungsmittel für stark wasserabweisende Versiegelungen geachtet werden. Diese zusammen mit einem Mikrofasertuch ermöglichen eine umfassende Reinigung

Ist die Keramikversiegelung anfälliger für Kalkflecken?

Leider ja. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Kalkfleck nicht gleich Kalkfleck ist. Denn bei vielen vermeintlichen Kalkflecken handelt es sich lediglich um Schmutz- und Staubeinschlüsse, welche auf dem Lack zurückgeblieben sind, nachdem das Wasser verdunstet ist. Schon bei der nächsten Fahrzeugwäsche oder auch bei der Verwendung eines Detailers verschwinden diese Flecke vollständig.

Echte Kalkflecken entstehen durch Regen nur äusserst selten. Finden sich echte Kalkflecken auf dem Fahrzeug, so stammen diese von der Fahrzeugwäsche, denn vor allem das Wasser für die Vorwäsche ist meist nicht enthärtet. Das Auto sollte deshalb nach der Wäsche rasch mit einem weichen, fusselfreien Tuch getrocknet werden, um die Entstehung solcher Flecke zu verhindern.

Splittern oder Abplatzen, ist das bei der Keramikversiegelung möglich?

Nein, eine Keramikversiegelung wird weder splittern, noch abplatzen, reissen oder abblättern.

Muss die Keramikversiegelung nach 5 Jahren erneuert werden?

Eine Neuversiegelung nach 5 Jahren wird empfohlen. Zwar wird der Lack auch nach dieser Zeit nicht unansehnlich, doch er verliert nach und nach seine positiven Eigenschaften. Der Glanz wird matter und die Reinigung gestaltet sich nicht mehr so einfach. Dies sind die ersten Anzeichen, dass die Keramikversiegelung erneuert werden sollte.

Schützt die Keramikversiegelung vor Vogelkot-Schäden?

Auch mit einer Keramikversiegelung kann Vogelkot den Lack schädigen. Aber: der Vogelkot benötigt durch die harte Schutzschicht der Versiegelung deutlich mehr Zeit, um Beschädigungen zu verursachen. Da bereits ein Regenschauer aufgrund des praktischen Lotus-Effekts der Keramikversiegelung Verschmutzungen und somit auch Vogelkot entfernt, garantiert diese besondere Versiegelung doch einen hohen Schutz vor Vogelkot-Schäden.

Dennoch gilt: Vogelkot auf dem Fahrzeug immer rasch entfernen.

Schützt die Versiegelung vor Steinschlägen?

Die Keramikversiegelung bietet keinen Schutz vor Steinschlägen. Für einen solchen Schutz ist die Versiegelungsschicht schlichtweg zu dünn.

Unfall, was geschieht mit den keramikversiegelten Teilen bei der Reparatur?

Bei der Reparatur eines Unfallschadens stellt die Keramikversiegelung keinerlei Problem dar. Der beschädigte Bereich wird zuerst gespachtelt, anschliessend abgeschliffen und zuletzt lackiert. Die Versiegelung verschwindet durch das Schleifen und kann, nachdem der neue Lack vollständig getrocknet und ausgegast ist, also nach rund 3 Wochen, neu aufgetragen werden.

Ist die Rechnung für die Erst-Keramikversiegelung vorhanden, übernimmt zudem die Versicherung die Kosten der Neuversiegelung.

Wie sollte die Keramikversiegelung gepflegt werden?

Wie bei anderen Versiegelungsarten, wird auch bei der Keramikversiegelung die Handwäsche empfohlen. Aufgrund ihrer Härte und Kratzerresistenz kann jedoch auch eine moderne Waschanlage mit kratzfreien Mikrofaserlappen besucht werden.

Regelmässige Fahrzeugreinigung und Pflege dient nicht nur dem Werterhalt des Autos, sondern fördert zudem den Erhalt der positiven Eigenschaften der Keramikversiegelung.

Kann eine Keramikversiegelung entfernt werden?

So positiv die Eigenschaften der Keramikversiegelung wie Lackbindung, Härte und Chemiewiderstand sind, so schwierig machen eben diese die Entfernung dieses Lackschutzes.

Die einzige Möglichkeit der Versiegelungsentfernung ist das Polieren. Empfohlen wird hierfür ein Rotationspolierer. Auch die Entfernung mittels eines Nassschleifers mit Sandpapier Stärke 3000 ist möglich. Beide Varianten bedürfen jedoch viel Kraft und Zeit.

Zudem ist grosse Vorsicht geboten. Wird zu lange poliert oder zu tief geschliffen, wird nicht nur die Keramikversiegelung entfernt, sondern auch der Fahrzeuglack beschädigt. Aus diesem Grund sollte die Entfernung ausschliesslich durch eine Fachwerkstatt mit Erfahrung in diesem Bereich erfolgen.

Öffnungszeiten

Mo - Fr 7.30 Uhr – 18.30 Uhr,
Sa 9.00 Uhr – 15.00 Uhr
So geschlossen

Rückrufservice

Kontaktieren Sie uns

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Glatthofstrasse 3
    CH-8152 Glattbrugg, Schweiz

Herzlich Willkommen

Beim führenden Dienstleister in der Automobilpflege, Autolackveredelung und im Master of Chief Cardetailing. Für eine individuellen Beratungstermin können Sie uns jederzeit telefonisch oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen. Von unserer anspruchsvollsten Ausführung werden Sie begeistert sein!

© 1995 - 2021 AVP Autopflege. All Rights Reserved.