Richtig tanken bei hohen Temperaturen

Risikofaktor Hitze

Hohe Temperaturen sorgen dafür, dass Stoffe sich ausdehnen. So auch Benzin und Diesel. In den Tankstellen-Depots ist der Kraftstoff bei rund 10° C unterirdisch gelagert. Doch im Tank des Fahrzeuges erwärmt er sich schnell. Dies kann vor allem bei hohen Temperaturen dazu führen, dass ein bis zum Rand gefüllter Tank überläuft.

Dies kann weitreichende Folgen haben:

• Schäden am Fahrzeuglack
• Schäden am Fahrzeug-Unterboden
• Kraftstoff-Pfütze am Boden
• erhöhte Brandgefahr

Auslaufender Kraftstoff, vor allem in Verbindung mit direkter Sonneneinstrahlung, schädigt den Fahrzeuglack nachhaltig. Es ist deshalb wichtig, auf einen nicht zu vollen Tank zu achten, um ein Überlaufen zu verhindern. Gelangt während des Tankvorgangs Benzin oder Diesel auf den Lack, sollte der Kraftstoff schnellstmöglich entfernt und die betroffene Stelle gereinigt werden. Auch der Unterboden des Fahrzeugs kann durch überlaufenden Diesel oder Benzin in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wird bis zum Rand vollgetankt, kann es schnell passieren, dass beim geparkten Fahrzeug der Tank überläuft. Grund dafür ist die Ausdehnung des Kraftstoffs bei Hitze. Der ausgelaufene Benzin oder Diesel sammelt sich als Pfütze am Boden. Und diese muss rasch und professionell entfernt werden, damit es zu keinen Umweltschäden kommt. Erste Hilfe in diesem Fall ist Sand, welcher auf die Kraftstoff-Pfütze gegeben wird.

Durch den ausgelaufenen Kraftstoff besteht zudem erhöhte Brandgefahr. Schliesslich sind sowohl Benzin als auch Diesel hochentzündlich. Eine rasche Beseitigung des ausgelaufenen Kraftstoffs ist somit auch vor allem aus Sicherheitsgründen notwendig.

Nicht zu viel tanken - so geht’s

Nicht bis zum Rand volltanken. Klingt einfach und ist es auch. Denn der Fahrzeugführer muss beim Tanken nicht unbedingt selbst die Liter mitzählen. Ein Blick auf die Zapfsäule sowie das Wissen um die Tankgrösse des KFZ reichen aus, um die Kraftstoffmenge gut abschätzen zu können.

Eine wertvolle Hilfe für die korrekte Kraftstoffmenge ist zudem das automatische Abschalten der Zapfpistole. Dies zeigt an, dass der Tank optimal gefüllt ist. Ab hier gilt es, nicht mehr weiter zu tanken.

Fazit

Auch wenn günstige Kraftstoffpreise locken, der Tank sollte niemals über das automatische Abschalten der Zapfpistole hinaus befüllt werden. Denn vor allem in den heissen Sommermonaten dehnt sich der Kraftstoff stark aus und kann so den Tank zum Überlaufen bringen. Die Folge davon sind Lackschäden, Schäden am Fahrzeugunterboden, Kraftstoff-Pfützen am Boden sowie erhöhte Brandgefahr.

 

 

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner