Polieren rechnet sich: Occasion Auto aufbereiten

Nach Jahren ist der Glanz vom Lack meistens weg, zumindest etwas stumpf, oder mit einem grau Schleier drin. Vergilbte Scheinwerfer, matte Stellen in der Oberfläche. Meist undurchsichtige Fensterscheiben, die Einstiege an der Türschwelle haben Kratzer oder von den Schuhen abriebe, die Teppiche sogar Löcher oder fransen zumindest aus und prangt auch noch stark verschmutzte, fleckige Sitze und überhaupt sieht alles ungepflegt aus. So wirkt ein Fahrzeug schnell mal heruntergekommen aus, als es vielleicht sein technischer Zustand noch wäre. Aber spätestens beim Autoverkauf wird es zum Problem für den Verkäufer. Daher ist eine gründliche Autoreinigung ein Must, zum Einstiegprogramm gehört eine genaue Autowäsche, am Besten von Hand, eine Autolackreinigung mit Knete sowie eine zwingende Autopolitur mit der finalen Lackversiegelung. Noch mehr Augenmerk sollte auf den Innenraum gelegt werden, falls geraucht wurde, unbedingt eine Geruchsneutralisierung vornehmen. Bei der Innenreinigung werden zuerst sämtliche Fächer und wenn vorhanden Reserverad oder Mulde im Kofferraum geleert oder entsorgt. Danach folgt eine gründlicher Durchgang mit Aussaugen des Innenlebens. Nach dem abschliessenden Staubsauger werden die Bodenmatten oder Teppiche mit Teppichschaum und einem Extrahiergerät geschrubbt, geschäumt und aufgezogen. Armaturen oder Cockpit sowie Instrumentenanzeigen reinigt man am besten mit Zahnbürste und einem milden Innenraumreiniger, am besten mit Schaum in der Dose. Für das Cockpit sind keine Glanzsprays auf Silikon oder andere fetthaltige Produkte zu verwenden. Da diese Lösungsmittel und andere Additive haben, dunstet z.B. das Armaturenbrett aus, somit werden die Fenster von innen beschlagen und verursachen daher eine schlechte Sicht auf der Frontscheibe. Auch führen die Cockpitsprays zu übernatürlichem, speckigem Glanz, der nicht wirklich schön aussieht. Sogenannte Duftsprays – oder Duftbäume u.s.w. sind ebenfalls nicht zu verwenden. Bei starken Verschmutzungen helfen meistens die rauen aber gleichzeitig feinen Bürsten einer alten Zahnbürste. Wenn die Zeit oder fachlichen Kenntnisse fehlen, kann man gerne uns, AVP Autopflege damit beauftragen um einen sicheren Mehrwert von bis 20% sichern, die Fahrzeugreinigung – und Fahrzeugpflege Kosten liegen im Verhältnis, schliesslich verdienen Sie mit unserer professionellen Arbeit etwas kleines dazu, oder zumindest wird Ihr Fahrzeug schneller verkauft. Bei Lackkratzern, Dellen und Parkschäden hilft die schönste Autoreinigung nichts mehr. Da muss lackiert werden, bei Möglichkeit selbstverständlich die günstige Variante mit Spot Repair oder Smart Repair. Bei dem Spezialisten der Fahrzeugaufbereiter werden diese Parkschäden auch gedrückt, mit massieren an der richtigen Stelle, werden die Beulen oder Parkrempler beseitigt. Manchmal kann man Kratzer auch mit Schleifpapier P 1500 und P 3000 vorschleifen und danach wieder mit einer Politur zum glänzen bringen. Die beschädigten Carrosserieteile werden mit dieser Methode nicht ausgetauscht, diese werden optisch verschönert. Farbausbesserungen am Lack mit Originalstiften ausgebessert.

Unbedingt Motor waschen und konservieren lassen, es kann ja sein, dass der zukünftige Käufer ein genaues Auge auf diesen erwähnten Punkt legt.

Es ist schon schön, wenn das Auto wieder fast wie ein Neufahrzeug erscheint um einen guten Wiederverkaufswert zu erzielen. Noch sinnvoller wäre es, das Fahrzeug von Anfang an zu pflegen und richtig mit einer Widerstandsfähigen Versiegelung zu schützen. Sprechen Sie mit AVP Autopflege, was für Ihr Fahrzeug das Beste ist.

Wir beraten Sie gerne mit Leidenschaft und Kompetenz.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner