Blog Autoreinigung

Felgen richtig reinigen

Das perfekte Finish für die Auto-Optik bilden die Felgen. Sie gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Damit der ideale Fahrzeug-Look lange Zeit erhalten bleibt, ist es wichtig, die Felgen richtig zu reinigen.

Verschmutzte Felgen - woher kommt der Dreck?

Strassen-Schmutz und Streusalz im Winter sind nur zwei Gründe für verdreckte Felgen. Der Hauptgrund für die Verunreinigungen ist jedoch Bremsstaub. Doch warum ist dieser so schwer zu entfernen?

Diese besonders hartnäckige Verschmutzung an den Felgen entsteht durch die grosse Hitze, welche beim Bremsvorgang auf die Räder wirkt. Der Bremsstaub brennt wortwörtlich auf den Felgen ein.

Der richtige Felgenreiniger

Im Fachhandel findet sich eine Vielzahl an verschiedenen Felgenreinigern. Doch welcher ist der richtige?

Hier kommt es vor allem auf das Material an, aus welchem die Felge besteht. So sollten Alufelgen keinesfalls mit säurehaltigen Mitteln gereinigt werden. Bei lackierten Felgen hingegen darf keinesfalls Reinigungsmittel mit Aceton verwendet werden. Es ist somit sehr wichtig, genau auf die Inhaltsstoffe des Felgenreinigers zu achten.

Insgesamt sind es vier Utensilien, die es für eine optimale Felgenreinigung braucht:

• den richtigen Felgenreiniger

• warmes Wasser

• eine weiche Bürste

• ein weiches Tuch oder Putzlappen

Felgen reinigen Schritt für Schritt

Die Reinigung von Fahrzeug-Felgen ist wichtig und in wenigen Schritten zu erledigen

Schritt 1: den Felgenreiniger auftragen

Das Felgenreinigungsmittel wird auf die trockenen Felgen aufgesprüht. Wichtig ist danach die Einwirkzeit, welche in der Mittel-Anleitung angegeben ist, genau einzuhalten.

Schritt 2: die Bürste verwenden

Mit einer speziellen Felgenbürste, einer weichen Zahnbürste oder auch einem Pinsel werden nun die schwer erreichbaren Stellen gesäubert und hartnäckige Verunreinigungen entfernt. Wichtig hierbei ist eine weiche Bürste, denn zu harte Borsten können unschöne Kratzer verursachen.

Schritt 3: abspülen und versiegeln

Im letzten Schritt werden die Felgen gründlich mit warmen Wasser abgespült und so sämtlicher Felgenreiniger restlos entfernt. Dies kann per Hand mit einem weichen Tuch bzw. Putzlappen geschehen oder vorsichtig mit einem Hochdruckreiniger mit ausreichend Abstand. Keinesfalls darf die Düse des Hochdruckreinigers direkt an die Felge gehalten werden, dies könnte zu Schäden führen.

Im Anschluss daran empfiehlt es sich, eine spezielle Felgenversiegelung anzuwenden. Diese wird aufgesprüht und anschliessend mit einem weichen Lappen auf der Felge verteilt. Die Versiegelung verhindert ein hartnäckiges Anhaften von Bremsstaub und Schmutz und sorgt so für längere Sauberkeit sowie eine vereinfachte Reinigung.

Besonderheiten je nach Felgen-Art

Der Ablauf der Felgenreinigung ist bei jeder Felgen-Art dieselbe. Lediglich bei den Reinigungsmitteln muss je nach Material gut aufgepasst werden.

Chromfelgen

Höchste Vorsicht im Bezug auf das Reinigungsmittel gilt bei Chromfelgen, denn diese sind äusserst empfindlich. Felgenreiniger darf hierbei keinesfalls Säure enthalten. Zudem muss unbedingt auf Hinweise auf dem Felgenreiniger geachtet werden, ob er auch wirklich für Chromfelgen geeignet ist.

Die ungefährlichste Reinigungsmethode für Chromfelgen ist die Handwäsche mit einem sehr milden Reinigungsmittel wie beispielsweise Spülmittel. Wichtig ist zudem das abschliessende Trocknen mit einem weichen Poliertuch.

Alufelgen

Auch bei Alufelgen muss auf säurefreie Felgenreiniger geachtet werden. Und wie auch bei Chromfelgen empfiehlt sich auch bei Alufelgen eine sanfte Reinigung per Hand.

Lackierte Felgen

Sind die Felgen lackiert, reagieren sie äusserst empfindlich auf säurehaltige oder stark chemische Reiniger. Deshalb sollten auch lackierte Felgen besser nur mit sehr milden Reinigungsmitteln gesäubert werden.

Stahlfelgen

Stahlfelgen sind die Reinigung betreffend am wenigsten empfindlich. Es kann nahezu jedes Felgenreinigungsmittel verwendet werden. Auch eine Felgen-Versiegelung ist bei Stahlfelgen nicht zwingend erforderlich. Empfohlen wird diese jedoch, wenn die Felgen für längere Zeit eingelagert werden.

Die Felgen-Innenseite

Geht es um die Reinigung von Autofelgen, kommt definitiv die Frage auf: muss auch die Innenseite der Felgen gesäubert werden? Die Antwort ist ein klares Ja. Schliesslich gelangt der hartnäckig anhaftende Bremsstaub auch an die Innenseite der Felge und kann sich dort nicht nur stark festsetzen, sondern sogar in das Material einfressen. Schäden an der Felge sind die Folge.

Für die Reinigung der Felgen-Innenseite muss der Reifen abmontiert werden. Wichtig ist, den abmontierten Reifen auf einen Karton oder eine Decke zu legen, damit die Felgen-Aussenseite während der Reinigung nicht zerkratzt oder gar beschädigt wird.

Der Ablauf der Innenseiten-Reinigung ist der gleiche, wie bei der Säuberung der Felgen-Aussenseite.

Die Hausmittel

Für die Reinigung der Fahrzeug-Felgen können auch einfache Hausmittel zum Einsatz kommen:

• Zahnpasta

• Backofenspray

Bei der Felgenreinigung mit Zahnpasta muss sehr darauf geachtet werden, dass es sich um einfache Zahnpasta ohne Scheuerteilchen, wie sie beispielsweise in Whitening-Zahnpasta vorkommen, handelt. Diese Scheuerteilchen könnten die Felge beschädigen und Kratzer einbringen.

Die Säuberung mithilfe von Zahnpasta ist einfach: Zahnpasta mit einer weichen Zahnbürste auf der Felge verteilen. Kurze Zeit einwirken lassen und anschliessend mit einem weichen Putzlappen abwischen.

Auch Backofenspray kann für die Reinigung von Fahrzeug-Felgen verwendet werden. Was dieses Hausmittel betrifft, sind die Meinungen allerdings unterschiedlich. Während die einen auf Backofenspray für die Felgen setzen, raten andere davon ab, da diese Sprays stark säurehaltig sind. Aus diesem Grund sollte Backofenspray, wenn überhaupt, ausschliesslich bei Stahlfelgen verwendet werden. Wichtig bei der Felgenreinigung mit Backofenspray ist zudem, dass das Spray keinesfalls auf die Bremsbeläge gelangen darf. Denn es kann die Bremsen angreifen.

Bei der Felgen-Säuberung mit Backofenspray wird im ersten Schritt der grobe Schmutz mithilfe eines Hochdruckreinigers oder per Hand mit einem weichen Schwamm entfernt. Anschliessend wird die Felge gründlich getrocknet, denn das Spray haftet ausschliesslich auf trockenen Oberflächen gut an. Nun wird die Felge mit dem Backofenspray eingesprüht und das Mittel kurze Zeit einwirken gelassen. Im Anschluss daran wird das Backofenspray mit klarem Wasser gründlich entfernt. Eine abschliessende zusätzliche Reinigung mit klarem Wasser und sauberem weichen Schwamm wird empfohlen.

Die Felgenreinigung mithilfe von Hausmitteln mag zwar Geld sparen, da diese meist günstiger sind als professionelle Felgenreinigungsmittel. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass nur Profi-Mittel wirklich Sicherheit vor Beschädigungen während der Reinigung bieten. Somit lohnt es sich durchaus, anstelle von Hausmitteln zu bewährten Profi-Felgenreinigern zu greifen.

Fazit

Eine regelmässige Felgenreinigung in einem Turnus von zwei bis vier Wochen sorgt nicht nur für stets glänzende Felgen und somit eine schöne Gesamtoptik des Fahrzeugs, sondern verhindert zudem Beschädigungen durch hartnäckige Verunreinigungen.

 

Öffnungszeiten

Mo - Fr 7.30 Uhr – 18.30 Uhr,
Sa 9.00 Uhr – 15.00 Uhr
So geschlossen

Rückrufservice

Kontaktieren Sie uns

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Glatthofstrasse 3
    CH-8152 Glattbrugg, Schweiz

Herzlich Willkommen

Beim führenden Dienstleister in der Automobilpflege, Autolackveredelung und im Master of Chief Cardetailing. Für eine individuellen Beratungstermin können Sie uns jederzeit telefonisch oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen. Von unserer anspruchsvollsten Ausführung werden Sie begeistert sein!

© 1995 - 2022 AVP Autopflege. All Rights Reserved.